Sie befinden sich hier:

Besuch des Airport Zürich

Am 14.10.2011 um 13 Uhr startete die von Mitarbeitern des Züricher Flughafens moderierte Umwelttour. Aufgrund eines kleinen Missverständnisses ging man am Züricher Airport von 20 Teilnehmern aus und schickte gleich drei Guides inklusive eines für unsere tatsächliche Teilnehmerzahl sehr groß wirkenden Busses.
Hauptattraktion war das Dock E, das nicht nur die tolle Aussichtsterrasse (Fotografieren ohne Glasscheibe!), sondern auch fortschrittliche Umwelttechnologien und -maßnahmen bietet:

1. Energiepfähle

Energiepfähle Dock E

2. Fotovoltaikanlage

Fotovoltaikanlage Dock E

 

3. Klimapufferzone

Klimapufferzone Dock E

 

4. Regenwassernutzung

Regenwassernutzung Dock E

 

Dann machten wir einen Abstecher ins Naturschutzgebiet zu sehen hinter dem Jet der Thai:

Thai

Und so fortschrittlich Zürich auch ist, eine tolle Lärmschutzhalle wie wir haben sie bis zur Fertigstellung der neuen Lärmschutzhalle nach dem Modell Hamburgs noch nicht, sondern eher mehrere kleinere Vorrichtungen:

Lärmschutz

Danach fuhren wir ins benachbarte Dübendorf, wo ein Fliegermuseum auf uns wartete, das den Stolz der schweizerischen Militärluftfahrt präsentierte. Nach dem anschließenden gemeinsamen Kaffeetrinken trennten sich unsere Wege für ein paar Stunden, bis wir um 20:30 Uhr im extrem gut besuchten "Zeughauskeller" gemeinsam ein deftiges und sehr schmackhaftes Abendessen zu uns nahmen. Gegen 23 Uhr schlossen dort die Pforten, und so endete auch der offizielle Teil der Zürichfahrt. Inoffiziell ging es für die meisten am nächsten und übernächsten Tag mit der Erkundung der Stadt Zürich und seiner Umgebung weiter.

Fazit: Jeder, der nicht dabei war, hat definitiv etwas verpasst.